by Transposh - Übersetzungs-Plug-In für WordPress
info@matilde-ev.de +49 (0) 30 56 400 229
FRAUEN*RECHTE SIND
MENSCHENRECHTE

SELBSTBESTIMMT. FEMINISTISCH. KOMPETENT.

Ein Ort für queere Menschen.

Als zweiter eingetragener Verein in Ostberlin, von engagierten Frauen* im März 1990 gegründet, unterstützen wir parteilich Frauen* bei der Umsetzung ihrer Lebensziele und setzen uns gesellschaftspolitisch für die Gleichstellung der Frau* ein.

Aktuelles

„Bewegte Bilder“

Die aktuelle künstlerische Ausstellung in der Matilde!

In Bewegung, bei Musik malend, als Herausforderung das weiße große noch ungestaltete Blatt auf dem Fußboden, drum herum Eimer mit Farben, Fässer mit Tuschen, Kreiden in fetten und pastellen Tönen, Malwerkzeuge aller Art. Dicke und schmale Pinsel, Tapezierquaste, Spachtel, Stöcke, Schwämme … Eine Ausstellung von Janett Köber (Sozialarbeiterin bei Matilde e.V.).


Bürger*innensprechstunde “Häusliche Gewalt”

am 6.6.2024 bei uns in der MATILDE

    Kurs für Selbstverteidigung

    Ab Juni. Jetzt anmelden!

      “Rosen für Clara”

      7. März 2024 I 13 Uhr I Clara-Zetkin-Park

      Auch in diesem Jahr haben wir den Internationalen Frauen*tag gefeiert. Hier findet sich ein kleiner Einblick und ein künstlerischer Beitrag von unserer Vorstandsvorsitzenden Leonne Marti. Ladies First!

        My Body, My Rights – Alternativen zum §218

        Zeit: 19. April 2024 // 9:30 bis 17:00 Uhr

        Ort: Villa der Kulturen // Kraftwerk Mitte 2 // Dresden

        Es besteht jetzt die Chance, der Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen in Deutschland ein Ende zu setzen. Feminist*innen kämpfen seit langer Zeit dafür, den § 218 aus dem Strafgesetzbuch zu streichen. Forderungen aus der Politik werden auch nun lauter.

        Offenes Treffen für queere FLINTA*

        Queeres Leben in Hellersdorf – Offenes Treffen für queere FLINTA*

        Termin: Am 3. Donnerstag einmal im Quartal (Februar, Mai, August, November)
        Daten: 15.02. / 16.05. / 15.08. / 21.11.2024
        Uhrzeit:
        18 bis 20 Uhr
        Ort: Frauen*zentrum Matilde e.V., Stollberger Straße 55, 12627 Berlin

        Herzliche Einladung an alle queeren FLINTA*, die Lust auf ein zwangloses Treffen haben. Welche queeren Angebote gibt es im Kiez? Welche Rolle spielen queere Themen in Hellersdorf? Was hat das mit mir zu tun? Dazu möchten wir uns in der gemütlichen Atmosphäre mit Euch austauschen.

        Constanze Körner und Anna Dundurs von Lesben* Leben Familie (LesLeFam) e.V. erzählen von ihrer Arbeit und freuen sich auf einen Begegnungsabend zum Thema Queersein im Berliner Osten mit Euch. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist ein wertschätzendes Miteinander, bringt also eine gewisse Offenheit mit und lasst Euch auf ein anregendes Von-Einander-Lernen ein. Für das Treffen sind gemeinsame Aktivitäten wie Spielen, Themendiskussion usw. geplant. Teilt uns gerne mit, was eure Ideen und Anliegen sind!

        Willkommen sind alle Personen, die sich unter dem Label „Queere FLINTA*“ (queere Frauen, Lesben, inter*, nicht-binären, trans* und agender Personen) wiederfinden. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

        Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen Frauen*zentrum Matilde und LesLeFam.

        Um Anmeldung wird gebeten: marzahn.hellersdorf@leslefam.de

        Vorstandsfrau des MATILDE e.V., Leonne Marti, berichtet im RBB über ihre Erfahrungen mit dem Thema Häusliche Gewalt

        Heute Morgen – kurz vor 8.00 Uhr – kam der von uns mit großer Spannung erwartete Sendebeitrag zum Thema Häusliche Gewalt (aufbauend auf den gestiegenen Fallzahlen) im RBB Inforadio. Zusätzlich zum Interview (Audiodatei), in dem Leonne Marti einen Einblick in ihre persönlichen Erlebnisse mit der Thematik gibt, findet sich hier auch der Leitartikel zum Radiobericht. Neben dem MATILDE e.V. sprechen auch Vertreterinnen der Frauenberatungsstellen BIG e.V. und Bora e.V. über die aktuell politische Entwicklung zur Situation im Bereich Häusliche Gewalt.

         

         

        Obwohl die Pandemie vorbei ist, steigen die Fallzahlen weiter an | rbb24  (Link)

         

        Tausende Fälle häuslicher Gewalt | rbb24 Abendschau  (Link)

        Hier findet sich das gesamte Gedicht, das am Anfang des Fernsehberichtes vorgelesen wird.

        Unterstütze uns mit deiner Spende!

        Liebe Freund*innen des Matilde Frauenzentrums,

        mit vielen Frauen*, die wir im Frauenzentrum Matilde beraten und begleiten, teilen wir keine oder nur sehr wenig gemeinsame Sprache.

        Deshalb brauchen wir für einige unserer Beratungen Unterstützung von Sprachmittlerinnen*.
        Leider sind die finanziellen Mittel, die uns dafür zur Verfügung stehen gering.
        Deshalb brauchen wir eure Unterstützung! Mit eurer Spende ermöglicht ihr uns, weiterhin qualifizierte und passgenaue Beratung für alle Frauen*, die unsere Unterstützung suchen, zur Verfügung zu stellen.

        Über den Link geht es auf die Spendenplattform von betterplace:

        https://www.betterplace.org/de/projects/97936-gewaltfrei-leben-unterstuetzung-fuer-gewaltbetroffene-frauen

        Herzlichen Dank!



        Eine Hand hält ein Telefon und tippt auf den BIldschirm

        AnDi – die App gegen Diskriminierung

        Diskriminierung nicht hinnehmen! Nicht wegschauen!

        Laden Sie sich die App auf Ihr Handy und Sie können sofort etwas tun.

        Diskriminierung melden, Unterstützung bekommen! AnDi  – die kostenlose Anti-Diskriminierungs-App

        Weitere Informationen unter: www.berlin.de/andi

        PS: Das Landesdiskriminierungsgesetz (LADG) wurde im Juni 2020 vom Berliner Abgeordnetenhaus beschlossen und trat am 21.06.2020 in Kraft. www.berlin.de/lads 

        E-Mail: antidiskriminierungsstelle@senjustva.berlin.de

        Nein zu digitaler Gewalt!

        Ein Angebot von HateAid

        „Digitale Gewalt“ – dieser Begriff steht für Gewalt, die Menschen im digitalen Raum widerfährt.

        Auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram, aber auch in privaten Nachrichten auf WhatsApp oder in E-Mails. Zu digitaler Gewalt zählen Verleumdungen, Drohungen bis hin zu Morddrohungen, Hassrede, Doxxing (die ungewollte Veröffentlichung personenbezogener Daten), Cybermobbing und -stalking und viele andere Methoden.

        Betroffene stehen unter hohem Druck, sind aber nicht allein.
        HateAid – die Beratungsstelle bei digitaler Gewalt bietet Hilfe an.
        Kontakt und erste Schritte finden Sie auf dem folgenden Flyer.

        Download Flyer “HateAid”

        MATILDE e.V. wird gefördert durch

        Matilde e.V. ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

        Frauenzentrum Matilde e.V.

        Diese Seite verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzererfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. mehr Informationen

        The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

        Close