by Transposh - Übersetzungs-Plug-In für WordPress
info@matilde-ev.de +49 (0) 30 56 400 229

Erst klatschen – dann streichen!

Erst klatschen – dann streichen!

Mittelkürzungen bei Beratungsstellen und feministischen Zentren!

Der Protest geht weiter!

DER SENAT SPART – WIR ZAHLEN DEN PREIS?

Offener Brief der feministischen Zentren
Wie viele andere systemrelevante Bereiche, hat die Pandemie uns feministische Projekte zusätzlich hart gefordert und gesellschaftliche Gleichstellung zurück geworfen. Aber: Trotz unserer unermüdlichen Arbeit, wissen viele Projekte nicht, wie es weitergehen soll. -> hier geht’s zum vollständigen Offenen Brief  

Presseerklärung
Die Pandemie hat feministische Projekte stark gefordert und gesellschaftliche Gleichstellung weit zurückgeworfen. Die feministischen Projekte in Berlin haben alles darangesetzt, ihre Angebote für Beratung und Unterstützung, Bildung und Empowerment aufrechtzuerhalten. Dennoch hat die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung nun im Juni 2021 erhebliche Kürzungen für viele feministischen Projekte für das Jahr 2022 beschlossen. -> hier geht’s zur vollständigen Presseerklärung

Bitte leiten Sie / leitet Ihr diesen offenen Brief gern an Ihre / Eure Netzwerke und Kontakte weiter. Wir brauchen Ihre / Eure Solidarität!
Achtung: auch unter Hashtag @femprojektesichern

Gesamte feministische Infrastruktur ist bedroht!

Artikel junge Welt: https://www.jungewelt.de/artikel/410667.finanzierung-sozialer-projekte-gesamte-feministische-infrastruktur-ist-bedroht.html

Frauenzentrum Matilde e.V.

Diese Seite verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzererfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close